Plaza Culinaria 2015: mehr als nur Lust auf Genuss

Average Reading Time: 3 minutes

Tanja, die auf diesem Blog als Chefredakteurin fungiert (Vielen Dank!), hatte bei einem Gewinnspiel der Kochzeitschrift Lust auf Genuss zwei Eintrittskarten für die Plaza Culinaria, eine kulinarische Erlebnis- und Verkaufsmesse in Freiburg, gewonnen. Das Besondere an dem Gewinn war, dass neben dem Eintritt zur Messe auch noch eine geführte Tour mit Anke Krohmer, der Chefredakteurin von Lust auf Genuss, inklusive war! Also ging es im vergangenen November, am 7. um genau zu sein, mit Lust auf Genuss zur Plaza Culinaria 2015.

Lust auf Genuss 

Neben Anke besteht das Team von Lust auf Genuss fast komplett aus Frauen (es gibt dann aber auch den einen Quotenmann). Auf der Messe konnten wir ein paar von Ankes Kolleginnen kennenlernen, welche allesamt angenehme und liebe Menschen waren.

Die Zeitschrift Lust auf Genuss, welche monatlich erscheint, hat es sich zur Aufgabe gemacht neben der Verarbeitung von hochwertigen Lebensmitteln in spannenden Rezepten dem Leser auch viele weitere Informationen zu vermitteln. Das können Geschichten zum Thema Produzenten und Lebensmittel sein, aber auch über verschiedene Köche, Restaurants oder ein paar hilfreiche Kochtipps. Dabei geht es in jeder Ausgabe um eine neues Thema, ob festliches über die Feiertage, Länderspezifisches oder auch zu Foodtrends.

Selfie Anke und Stefan

Selfie Anke und Stefan

Neben den hohen Ansprüchen an die Qualität der Lebensmittel, welche die Basis für hervorragendes Essen sind, findet sich die Liebe zum Kochen dort überall. Das Team ist nicht nur auf der Messe sehr nah an den Lesern gewesen, sondern ist dies auch über Ihren Onlineauftritt.

Womit sich Lust auf Genuss ganz besonders in der Printvariante hervorhebt ist die Tatsache, dass die abgedruckten fertigen Gerichte tatsächlich essbar sind. Kein Haarspray, Plastik oder sonstige Hilfsmittel werden genutzt um die Rezepte in ihrer finalen Version zu präsentieren. Diese besondere Herausforderung macht für mich jedenfalls den Unterschied zur Konkurrenz.

Plaza Culinaria

Die Plaza Culinaria bezeichnet sich selbst als eine der bedeutendsten kulinarischen Erlebnis- und Verkaufsmessen im süddeutschen Raum. Nach einem ersten Besuch vor Ort kann ich ohne Zweifel sagen: völlig zurecht! Mit Freiburg als Veranstaltungsort hat man sicherlich eine gute Wahl getroffen. Es herrscht ein klasse Klima vor Ort und auch die relative Nähe zu Frankreich und der Schweiz hat ihren Charme. Selbst bis nach Italien ist es nicht mehr ganz so weit. Somit finden sich neben eher lokalen Nummernschildern auf dem großen Parkplatz vor den Messehallen auch diverse aus den Grenzregionen – teilweise aber auch von sehr viel weiter entfernt. Die Anreise lohnt sich, für die Messe und auch für Freiburg.

Plaza Culinaria Logo

Man merkt der regional geprägten Messe deutlich das süddeutsche und südländische Flair an. Die Leute und damit eben auch die Besucher haben Spaß an kulinarischen Erlebnissen. Daher ist das Ausstellerbild auf der Messe sehr bunt und abwechslungsreich (selbiges gilt im Übrigen auch für die Bars, Lokale, Restaurants und Imbisse in Freiburg selbst). Die Messe arbeitet sehr intensiv mit regionalen Verbänden, der Gastronomie und Partnerstädten in der Umgebung zusammen. Dadurch treffen qualitätsbewusste Besucher auf qualitätsbewusste Aussteller.

Den Abwechslungsreichtum findet man nicht nur bei Verkäufern von Back- und Wurstwaren. Oder auch Gewürzen, Kerzen. Es gibt auch diverse Aussteller, welche sich auf Dekorationsartikel sowohl für die Küche als auch den gedeckten Tisch spezialisieren. Wem Tischdeko nicht reicht kann es auch mit einem gänzlich neuen Tisch versuchen. Oder auch Kunst mit praktischen Zügen:

In diesem Jahr gab es sehr zahlreiche Aussteller von Gin. Die in der Vergangenheit etwas verstaubte alkoholisierte Wacholderbeere hat sich in den letzten Jahren zur richtigen Hip-Spirituose entwickelt! Auch ich kam nicht daran vorbei:

Tecker Swabian Dry Gin "Buddhas Hand"

Tecker Swabian Dry Gin “Buddhas Hand”

Auch wenn die Adventszeit zum Start der Messe noch nicht offiziell begonnen hat, so geht doch einiges auch als „Weihnachtsmarkt-Atmosphäre“ durch. Wenn einem nach solchen Dingen der Kopf steht, ist die Messe ein guter Start in die Adventszeit, quasi das „warm up“. 

Das Rahmenprogramm ist gespickt mit kulinarischen Highlights. Im Plaza Culinaria Kochstudio verraten Sterneköche ihre Geheimnisse und auf der Aktionsbühne findet ein aktiver Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern statt. Zahlreiche Sträßle und Gässle führen von bzw. zu den umliegenden Ausstellern, vorbei an Ruhezonen, dem Weihnachtszauber, dem Kochstudio, diversen Bewirtungsarealen und der unterhaltsamen Aktionsbühne.

Eine weitere Besonderheit der Plaza Culinaria ist die nicht nur von Zigarren- und Zigaretten-Liebhabern geschätzte “Smoker´s Lounge”. Hierhin verirrt sich auch so manch nichtrauchender Besucher und verschafft sich einen kleinen Einblick in die hohe Kunst des Zigarrenrollens. Die „Smoker´s Lounge“ befindet sich abgegrenzt von den Hallen und wird gerne auch zum Rückzugsort aus dem Messetrubel genutzt. Hier geht es zu den offiziellen Eindrücken der Plaza Culinaria 2015

Die Plaza Culinaria hatte 2015 auch zum ersten Mal im Außenbereich diverse Food Trucks und damit einem weiteren Trend aus 2015 gehuldigt. Die Auswahl war überschaubar, aber definitiv ein persönliches Highlight. Neben schwäbischen Spezialitäten, oder den üblichen Hamburgern und Tacos, gab es auch Panzerotti, Premiumküche oder mein persönliches Highlight: ein äußerst leckerer Food Truck mit taiwanesischen Gua Bao.

This slideshow requires JavaScript.

Für die Plaza Culinaria 2016 würde ich mir neben der Erhaltung des lokalen Flairs und der tollen Atmosphäre durch Aussteller und Besucher eine Vergrößerung des Food Truck Bereichs wünschen. Ich bin gespannt was die Plaza Culinaria in der nächsten Ausführung bringt. Wer möchte kann sich schon das Wochenende vom 11.11.2016-13.11.2016 vormerken. Dann startet die Plaza Culinaria 2016, vielleicht sieht man sich ja dort!

4 Replies to “Plaza Culinaria 2015: mehr als nur Lust auf Genuss”

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.